Einladung zum Empfang “100 Jahre Frauenwahlrecht”

Kurt Eisner rief am 8. November 1918 nicht nur den Freistaat Bayern aus. Seine Regierung verwirklichte auch die politische Gleichberechtigung von Frauen und Männern – und führte das längst überfällige Frauenwahlrecht ein. August Bebel hatte schon 1875 die Forderung nach einem Wahlrecht für alle Staatsangehörigen im Gothaer Programm der SPD durchgesetzt. Lange war die SPD die einzige Partei, die das Frauenwahlrecht forderte. Und auch heute ist sie die politische Kraft, die für echte Gleichberechtigung kämpft: bei der Bezahlung, bei den Chancen, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gemeinsam wollen unsere Landtagsabgeordneten Horst Arnold, Margit Wild und Helga Schmitt-Bussinger am 6. März um 19 Uhr im Bisto der VHS Fürth (Hirschenstraße 27–29) auf diese 100-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken und die aktuellen Herausforderungen in der Frauenpolitik diskutieren.


Programm

  • Begrüßung
    Eva Reichstadt, Moderatorin des Abends

  • Grußworte und Einführung in das Thema
    Horst Arnold MdL & Margit Wild MdL
    Stellvertretende Vorsitzende der BayernSPD-Landtagsfraktion

  • Festvortrag: “100 Jahre Frauenwahlrecht”
    Helga Schmitt-Bussinger MdL
    Mitglied im AK Frauenpolitik der BayernSPD-Landtagsfraktion

  • Aussprache und Diskussion

  • Anschließend Get Together

Um Anmeldung per E-Mail an horst.arnold@bayernspd-landtag.de wird gebeten.